Blog Posts
HR neu gedachtHR neu gedacht
HR neu gedacht

Team Trenkwalder

vor 26 Tagen

5 min lesen

Unternehmens News

HR neu gedacht

Interview Wirtschaftsforum mit Trenkwalder CEO und Geschäftsführer für Deutschland und Österreich, Mark Pollok

Diesen Artikel teilen

Der Fachkräftemangel stellt Unternehmen aller Branchen vor große Herausforderungen.

Auch Personaldienstleister wie Trenkwalder müssen sich neu ausrichten und über die reine Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung hinausdenken.

Die Trenkwalder Group AG hat die Bedürfnisse ihrer Kunden erkannt und sich erfolgreich auf diesen Wandel eingelassen. Im Interview mit dem Wirtschaftsforum spricht CEO Mark Pollok über den Wandel vom Recruiter zum erfolgreichen Partner auf Augenhöhe, über weitere Expansionsvorhaben und über die Bedeutung von Zeitarbeit für das Thema Migration.

Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Mark Pollok.


Gespannt auf mehr? Dann bleiben Sie dran!

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Teilen Sie es mit anderen!

Mehr Neuigkeiten
Nachhaltigkeit & Umweltschutz bei TrenkwalderNachhaltigkeit & Umweltschutz bei Trenkwalder

Nachhaltigkeit & Umweltschutz bei Trenkwalder

Unternehmens NewsSoziale Verantwortung

„Nachhaltigkeit – Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst und setzen uns für nachhaltiges Handeln ein. Wir streben danach, Ressourcen effizient zu nutzen und unseren ökologischen Fußabdruck minimieren.“ (Auszug aus dem Code of Conduct 2024)

Trenkwalder sieht es als seine Aufgabe und Verpflichtung an, die Gesellschaft positiv mitzugestalten und sowohl gesellschaftliche als auch soziale Verantwortung zu übernehmen. Hier gilt es gegenüber Kunden, Mitarbeitenden und Bewerber:innen eine Vorreiterrolle einzunehmen und mit gutem Beispiel voranzugehen.

Nachhaltigkeit ist das Kernelement unseres Handelns und integraler Bestandteil unserer Strategie. Nachhaltigkeit reicht vom Handeln jedes Mitarbeitenden über die Art der Ausführung von Projekten, Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement, Umwelt- und Energiemanagement, Compliance und Geschäftsgebaren bis zum Umgang mit Interessengruppen.

Unsere Mitarbeitenden von Trenkwalder berücksichtigen im Rahmen ihrer Tätigkeiten die Belange des Umweltschutzes und gehen sparsam mit Energie und Ressourcen um, werden darin geschult und zu umsichtigen Partnern, was das Thema Nachhaltigkeit betrifft.

Das nachhaltige Umweltmanagement von Trenkwalder ist DIN EN ISO 14001 (Dekra) zertifiziert. Der Kerngedanke der DIN EN ISO 14001 ist die Förderung des Umweltschutzes, die Reduzierung von Umweltauswirkungen und somit die richtige Umsetzung betrieblicher Umweltziele.

Trenkwalder nimmt auch an Umweltprojekten teil wie Plant-for-the-Planet. Damit unterstützen wir den Schutz, die Renaturierung und Wiederaufforstung der tropischen Wälder Mexikos.

Gespannt auf mehr? Dann bleiben Sie dran!

Trenkwalder gehört zu den Top 1% Arbeitgebern des Landes Trenkwalder gehört zu den Top 1% Arbeitgebern des Landes

Trenkwalder gehört zu den Top 1% Arbeitgebern des Landes

LEADING EMPLOYERS ist die in ihrer Art umfassendste Untersuchung von Arbeitgeberqualitäten in Österreich, in welcher regelmäßig über 250 internationale Quellen verschiedenster Art und Natur berücksichtigt werden. Insgesamt wurden ca. 100.000 Unternehmen untersucht.

"Wir freuen uns, erneut zu den Top 1% Arbeitgebern in Österreich zu gehören", so Mark Pollok über die Auszeichnung.

Die Auszeichnung wurde am 25. April im Palais Eschenbach in Wien von Martina Erber, Recruiting-Verantwortliche für Österreich, sowie von Neda Katanic, Marketingleiterin in Österreich, feierlich übernommen.

Trenkwalder erhält Zuschlag für die Fachkräfteakquise der Kärntner LandesregierungTrenkwalder erhält Zuschlag für die Fachkräfteakquise der Kärntner Landesregierung

Trenkwalder erhält Zuschlag für die Fachkräfteakquise der Kärntner Landesregierung

Economics and accountingHuman resources

Der Arbeitskräfte- bzw. Fachkräftemangel bleibt weiterhin eine Herausforderung für Kärnten Betriebe. Im März 2024 waren 5500 Stellen offen. Mit einer neuen Agentur, die Arbeitskräfte aus Drittstaaten bzw. aus anderen Kontinenten anwerben soll, will das Land dem Mangel entgegenwirken. Schon nächste Woche soll die neue Agentur ihre Arbeit aufnehmen. Zu Beginn für jene drei Branchen mit dem nach Ansicht der Sozialpartner größten Fachkräftemangel: Elektrotechnik, Metallbearbeitung sowie Pflege und Gesundheit. Laut Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig (ÖVP) wird das Land Kärnten fünf Millionen Euro in die Agentur investieren. Jährlich.

Trenkwalder erhält Zuschlag für drei Jahre

Die Trenkwalder Personalvermittlung erhielt nach einem europaweiten Vergabeverfahren den Zuschlag für drei Jahre. Sie soll mit ihrem Netzwerk in Osteuropa, Asien und Afrika passende Fachkräfte finden und beim Behördenweg bis zur Rot-Weiß-Rot-Card begleiten. Trenkwalder-Vorstand Mark Pollok: „Wir wollen die Brücke sein zwischen den Unternehmen in Kärnten und den ausländischen Märkten und dann schauen, dass wir das perfekte Match für beide Seiten finden.“ Je nach Branche werde bei der Rekrutierung der Suchradius auf alle Kontinente erweitert, wobei man bei der Vermittlung auf kompatible Ausbildungsstandards achte. Die ersten der halbjährigen Branchen-Calls starten Anfang Juni.

"Wir begrüßen die Fachkräfteakquise der Kärtner Landesregierung. In einer prekären Arbeitsmarktsituation wird damit ein wichtiges Signal an die Wirtschaft gesendet. Als einer der führenden Personaldienstleister in Europa, sind wir nicht nur international vernetzt, sondern auch regional verankert.
Genau dieser Umstand macht es uns möglich, auf den hiesigen Fachkräftemangel zu reagieren. Unsere Stärke zeichnet sich – neben der geballten Recruiting-Kompetenz innerhalb und außerhalb der EU-Grenzen – auch vor allem dadurch aus, dass unsere Recruiting-Prozesse von der Bewerbung bis zum Onboarding digitalisiert sind. Wir freuen uns, als Recruiting-Partner im Rahmen dieser richtungsweisenden Initiative an Bord zu sein", so Trenkwalder CEO, Mark Pollok, im Rahmen der Pressekonferenz zur "Fachkräfteakquise" der Kärntner Landesregierung vergangene Woche.

Quelle: Kleine Zeitung / Agentur für Arbeitskräfte aus Drittstaaten startet in Kärnten

Social Media

Folgen Sie uns für das Neueste

Wir veröffentlichen dort ständig neue interessante Stellenangebote, Tipps und suchen nach Talenten.

Trenkwalder @