17.02.2021

Verwandte Tags News

Wir sind Trenkwalder: Carmen Windhaber

Dr. Carmen Windhaber, MBA ist eines der neuesten Mitglieder im #TeamTrenkwalder.

Als Teamleitung Vertrieb für die Region Ost ist sie Ansprechpartnerin für unsere Kunden und als solche für die Akquisition und Betreuung von Firmenkunden verantwortlich. Gemeinsam mit Ihrem Team hilft sie Kunden im Osten Österreichs die richtigen MitarbeiterInnen zu finden.

Wir haben Carmen Windhaber zum Interview gebeten und ihr einige Fragen zu ihrer Laufbahn, ihrer Entscheidung für Trenkwalder und ihrem perfekten Tag gestellt.

 

Wie sieht deine bisherige Laufbahn aus?
Meine Laufbahn ist sehr vielseitig und bunt. Ursprünglich habe ich als Juristin gearbeitet bis ich entdeckte, dass mir Markt- und Unternehmensentwicklung viel mehr Spaß macht. Daher habe ich beschlossen, einen MBA in Australien zu machen, um danach eine spannende Business Development Position bei DHL einzunehmen, so kam ich in den Sales und übernahm Produktverantwortung sowie unterschiedliche Teams. Danach war ich Sales Director für Österreich und Schweiz bei VIKING Direkt, einem amerikanischen Büroartikelhändler. Als Country Manager baute ich XING Österreich auf und aus. Und die letzten fünf Jahre war ich als Unternehmensberaterin und Interims Managerin selbständig tätig.  

 

Warum hast du dich für Trenkwalder entschieden?
Erstmal wollte ich wieder fixer Bestandteil einer Organisation sein und zumindest ab und zu raus aus dem Homeoffice und mit KollegInnen zusammen arbeiten. Trenkwalder hat mich durch die Menschen überzeugt – bereits im Bewerbungsprozess konnte ich 7 davon kennenlernen. Bei meinem Chef habe ich gleich gespürt, dass die Chemie passt. Der Kollege, mit dem ich enger zusammenarbeite, war mir sehr sympathisch und kompetent. Der Geschäftsführer hat das Bewerbungsgespräch „umgedreht“, somit mich fragen lassen und mich von seiner Vision beeindruckt. Den Transformationsprozess, den Trenkwalder durchläuft, finde ich sehr spannend, welchen ich begleiten und vorantreiben möchte. Nicht zuletzt finde ich natürlich das Geschäftsfeld der HR-Services sehr interessant und habe große Lust, die weitere Entwicklung mitzugestalten.

 

Wie fandest du deine ersten Tage bei Trenkwalder?
Erstens fand ich es toll, dass ich wieder mal in einem Büro mit Menschen sein konnte, die noch dazu sehr kollegial sind. Nach und nach konnte ich auch mein Team treffen und war von der Kompetenz sehr angetan. Die Corona-Situation macht die Einarbeitung schon sehr speziell, aber umso mehr freue ich mich, dass sich insbesondere mein Vorgesetzter auch die Zeit nimmt mich einzuschulen.

 

Mit welchen drei Worten würden deine Freunde dich beschreiben?
Humorvoll – intelligent – unternehmungslustig (Anm. der Redaktion: diese Freundin wurde für ihre Aussage gut bezahlt 😉)

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
In der Früh im Wald laufen gehen, dann 15 Minuten meditieren, frühstücken, danach mit einem/r Teamkollegen/in zu einem Kunden fahren, einen inspirierenden Kundentermin haben, gemeinsam darüber zu reflektieren, gemeinsam in ein Restaurant essen gehen, den Anruf des Kunden mit der Annahme unseres Angebots zu bekommen, ins Büro fahren, mit KollegInnen neue Geschäftsmodelle entwickeln, ein Teammeeting mit angeregten Diskussionen zu haben (wenn’s schon sein muss auch über Video), abends eine Freundin zum Plaudern treffen und dann zufrieden mit einem Lächeln im Gesicht einschlafen.

 

Wofür darf man dich auch um 4 Uhr nachts wecken?
Sorry, das geht nicht!